DESINFEKTIONSREINIGUNG ZUR ENTFERNUNG VON LEGIONELLEN

Effektiv Legionellen beseitigen nach DVGW Arbeitsblatt W551, W557 und Trinkwasserverordnung

Zur schnellen und nachhaltigen Beseitigung von Legionellen sollte eine chemische Reinigung und Desinfektion einsetzt werden. 

Hierdurch wird die Anlage in einen keimfreien Zustand gebracht, damit keine weitere Gesundheitsgefährdung der Nutzer besteht.

Chemische Reinigung der Anlage als Vorbehandlung

Die chemische Reinigung dient in erster Linie der Vorbereitung der Anlange für die spätere Desinfektion.

Bestehender Biofilm soll effektiv aus der Anlage beseitigt werden, um die Ursache der Kontamination zu beseitigen.

Als wichtiger Teil der Dekontaminierung einer betroffenen Anlage mit Legionellen ist dieser unverzichtbar, um einen nachhaltigen Erfolg der Maßnahme zu erzielen.

Vorbereitung der Anlage auf die Desinfektion
Effektive Beseitigung von Biofilm und Ablagerungen
Sicherstellung der Nachhaltigkeit 

Chemische Desinfektion zur Legionellenbeseitigung

Die anschließende chemische Desinfektion soll sicherstellen, dass die gereinigte Anlage hygienisiert wird. Verbleibende Legionellen und gelöstes Biomaterial wird durch diesen Arbeitsschritt sicher abgetötet.

Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass bei dieser Vorgehensweise auch die Kaltwasserleitungen entsprechend desinfiziert werden. Dies ist bei einer thermischen Desinfektion nicht möglich.

 

Dadurch ist nicht nur eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit garantiert, vielmehr ist die Nachhaltigkeit der Maßnahme garantiert (im Vergleich zur thermischen Desinfektion der Anlage).

Dort werden lediglich gelöste Legionellen abgetötet. In der Anlage beginnt i.d.R nach der Reduzierung der Temperaturen wieder das Wachstum von Legionellen! 

Schnelle Beseitigung von Legionellen
Desinfektionsmittel abgestimmt auf Ihre Anlage (Materialverträglichkeit gutachterlich bestätigt)
komplette Behandlung der Anlage (inkl. Kaltwasserleitungen)
  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • Google+ - Grey Circle